Overlander und Transit Reisen durch China und Tibet

Overlander at Lugu Lake, China

Unterwegs mit dem eigenen Fahrzeug durch China und Tibet

Liebe Overlander-Community,
auch für das Jahr 2016 haben wir uns bemüht ein übersichtliches, verständliches und nicht zuletzt günstiges Preissystem für Reisen durch China und Tibet mit dem eigenen fahrbaren Untersatz zu erarbeiten. Das haben wir geschafft!
Insbesondere für ein einzelnes Fahrzeug ist es uns im Vergleich zum Vorjahr gelungen die Preise zu senken.

Neu für 2016 bieten wir hier auf Tibetmoto einen Treffpunkt an, um gleichgesinnte Overlander kennen zu lernen. Ihr habt die Möglichkeit weiter unten einen Beitrag mit einer Selbstvorstellung sowie eurem Reiseplan online zu stellen und dann gemeinsam durch China und Tibet zu reisen. Das macht nicht nur Spaß, sondern minimiert auch die Reisekosten.

Bitte habt dafür Verständnis, dass wir keine unbegleiteten Transits ohne Guide für China oder Tibet anbieten. Alle Overlander werden von einem unserer erfahrenen englischsprachigen Reiseleitern begleitet.

Folgende Überland-Strecken können wir euch auch wieder in 2016 anbieten:
Einreise von / Ausreise nach:
Laos – Kirgisien – Kasachstan – Mongolei – Russland – Vietnam – Pakistan – Nepal

Grundsätzlich besteht die Möglichkeit unterwegs im eigenen Zelt zu übernachten. Voraussetzung dafür ist natürlich eine Landschaft, die dies zulässt, und oftmals auch das Wetter. Da viele von euch gerne im Zelt übernachten schlagen wir folgende Reisemonate vor: April bis Juni und September bis November. Die Regenzeit im Sommer in Westchina von Juli – August ist weniger empfehlenswert. Die besten Provinzen für die Übernachtung in der Natur sind: Tibet, Xinjiang, Qinghai, Gansu, Ningxia, Innere Mongolei und Sichuan.

Da wir nicht nur zahlreiche Anfragen bekommen, sondern auch jede Anfrage zu euren Overlander-Projekt individuell beantworten, und dies viel Zeit in Anspruch nimmt, bitten wir um Verständnis wenn eine Antwort einige Tage dauert.

Momentan benötigen wir mindestens 60 Tage im Voraus um euren Transit zu realisieren. Bei komplexeren Reisen oder individuellen Wünschen kann es auch durchaus länger dauern.

Vor einer Anfrage empfiehlt es sich unsere FAQ-Sektion weiter unten zuerst durchzulesen!
Bei Anfragen – Was wir wissen müssen um euch antworten zu können:

– Nationalität / Alter
– Reisezeitraum (Tag (sofern bekannt), Monat & Jahr)
– Transitzeitraum in Tagen (1- 90 Tage)
– Einreise nach China / Ausreise aus China (zum Beispiel: Von Kirgisien nach Laos)
– Anzahl der Fahzeuge & Fahrzeugtyp

Preisliste 2016 für alle China Transitreisen für Overlander mit Geländewagen und anderen Fahrzeugen. Auf vier Rädern durch das Reich der Mitte:

Anzahl der FahrzeugePreis pro Fahrzeug in US$Transitzeitraum
1 / 2 / 3 / 4

3.490 / 2.680 / 2.470 / 2.290

1 – 90 Tage

Für eine Overlander Reise durch Tibet fällt ein weiteres Genehmigungsverfahren an und somit entstehen zusätzliche Kosten für einen Transit durch Tibet (Tibet Autonomous Region / T.A.R.):

Anzahl der FahrzeugePreis in US$ pro Fahrzeug
1 / 2 / 3 / 4

590 / 490 / 425 / 365

Diese China und Tibet Transit & Overlander Preise gelten für folgende Fahrzeuge:
– Geländewagen / 4×4 / SUV mit 5 oder weniger zugelassenen Sitzen
– Vans / Minivans mit 5 oder weniger zugelassenen Sitzen
– Kleinwagen / PKW

Bei folgenden Fahrzeugen ergeben sich möglicherweise Aufpreise:
– Fahrzeuge die über mehr als 5 zugelassene Sitze verfügen (auch bei nicht real existierenden Sitzplätzen z.B. nach Ausbau / Umbau)
– 4×4 LKW, Busse, Wohnwagen / Wohnmobile

Overlander in China

Preisliste 2016 für alle China Transitreisen für Overlander mit Motorrad und Motorroller: Auf zwei Rädern durch das Reich der Mitte:

Anzahl Motorrad / MotorrollerPreis in US$ pro FahrzeugTransitzeitraum in Tagen
1 / 2 / 3 / 4

3.380 / 2.350 / 1.730 / 1.480

1 – 90 Tage

Für eine Overlander Reise durch Tibet fällt ein weiteres Genehmigungsverfahren an und somit entstehen zusätzliche Kosten für einen Transit durch Tibet (Tibet Autonomous Region / T.A.R.):

Anzahl der Motorräder / MotorrollerPreis in US$ pro Fahrzeug
1 / 2 / 3 / 4

490 / 425 / 380 / 345

Diese Overlander Preise gelten für folgende Fahrzeuge:
– Motorräder / Motorroller (Scooter)

Gesetzlich vorgeschriebene englischsprachige Reiseleitung mit nationalem Reiseleiter-Zertifikat (nicht optional)

120 US$ / Tag

Inkludierten Leistungen (weitere Leistungen sind zusätzlich buchbar):

– Temporäre chinesische Fahrerlaubnis
– Temporäres chinesisches Nummernschild
– Kautionshinterlegung für das Fahrzeug beim Zoll
– Fahrzeugversicherung
– Alle Genehmigungen für China und Tibet
– Englischsprachige Reiseleitung
– Mahlzeiten und Übernachtungen für die Reiseleitung
– Anreise / Abreise von / zur Grenze für die Reiseleitung
– Optionales Begleitfahrzeug
– Individuelle Beratung und Streckenzusammenstellung

Wir vermieten zusätzlich zum Begleitfahrzeug alles für die perfekte Expedition: Camping-Equipment: Gruppen- / Aufenthaltszelt, Schlafzelt, klappbare Schlafliegen, mobile Küche, Stromgenerator

auf Anfrage

Overlander-Transits für Film und TV-Produktionen in China
CARFTE Drehgenehmigungen / Einfuhr von TV- und Filmausrüstung

auf Anfrage

Bestellservice: Wir können folgendes bestellen: Fahrzeug-Ersatzteile, Expeditionsausrüstung, Motorrad-Kleidung / Helme… und vieles mehr!

auf Anfrage

Overlander Gruppenreisen durch China und Tibet 2016:

Verlinkung der individuellen Reise zum ausfindig machen von zusätzlichen Teilnehmern. Verlinke jetzt auch Deine Reise:

kostenlos

Overlander Transit-Gruppenreise: Von Kirgisien aus durch China und Tibet nach Laos

Torugart-Pass (Kirgisien) – Kashgar – Seidenstraße – Tibet (Kailash, Lhasa, Everest Basislager) – Yunnan (Shangri-la, Tigersprungschlucht, Lijiang) – Laos

2016: 09 Mai / 19 Sep Initiator: Tibetmoto Fahrzeuge: Alle Fahrzeuge Zeitrahmen: 30 Tage Preis: Abhängig von der Teilnehmerzahl Übernachtungen: Zelt und Hotel

Diese spektakuläre Reise führt euch von Kashgar entlang der Seidenstraße nach Tibet. Am Berg Kailash besteht die Möglichkeit den heiligsten Berg der Tibeter innerhalb von zwei Tagen zu Fuß zu umrunden oder eine Auszeit zu nehmen. Nach dem Besuch des Everest Basislagers geht es nach Lhasa wo der Potala-Palast besucht wird. Von hier aus führt die Strecke durch Osttibet und nach Yunnan. Hier besuchen wir Shangri-la, die Tigersprungschlucht, die UNESCO-Welterbestadt Lijiang und die Altstadt von Dali. Die Reise endet an der Grenze zu Laos in Xishuangbanna.

Mehr über diese Overlander-Reise erfahren

Overlander Transit-Gruppenreise: Von der Mongolei durch China und Tibet nach Laos

Erenhot – Xi´an – Dunhuang – Tibet (Lhasa, Everest Basislager) – Yunnan (Shangri-la, Tigersprungschlucht, Lijiang) – Laos

Angelika und Josef aus Bayern

2016: September / Oktober (flexibel) Initiator: Angelika & Josef Fahrzeuge: Alle Fahrzeuge Zeitrahmen: 40 Tage Preis: Abhängig von der Teilnehmerzahl Übernachtungen: Zelt und Hotel

Eine tolle Reise durch das Reich der Mitte und Tibet. Treffpunkt ist die Mongolei im September / Oktober 2016. Die Initiatoren dieser Reise sind Angelika (50) und Josef (51) aus Bayern und sind bezüglich des genauen Reisetermin flexibel. Höhepunkte dieser Overlander-Reise sind die Terrakotta-Krieger von Xi´an, die Höhlentempel von Dunhuang, das tibetische Hochplateau mit Graslandschaften und schneebedeckten Bergen, Lhasa, das Everest Basislager und die Subtropen und Altstädte von Yunnan. Und natürlich wunderschöne Naturlandschaften. Die Reise endet an der Grenze zu Laos.
Angelika und Josef fahren mit ihrem Mecedes G-Klasse, können sich aber auch eine Reise mit Motorradfahrern vorstellen. Andere Teilnehmer können natürlich ihre Reiseziele mit einbringen.

Mehr über diese Overlander-Reise erfahren

Overlander-FAQ: Eine kurze Übersicht an häufig gestellten Fragen und unseren Antworten:

Overlander: Kann ich ich ohne Guide durch China fahren?
Tibetmoto: Das ist leider momentan nicht möglich. Als Veranstalter sind wir für unsere Overlander im rechtlichen Sinne verantwortlich und würden ein hohes Risiko eingehen, wenn ihr euch ohne Guide verfahrt und aus Versehen von der vereinbarten Route abkommen würdet.

O: Kann ich mit dem eigenen Fahrzeug nach China einreisen, dieses dort zurücklassen, und nach X ausreisen? Nach Y Tagen möchte ich zurückkehren, um meine Reise fortzusetzen.
T: Das ist nicht möglich. Wer mit dem eigenen Fahrzeug nach China einreist muss das Land auch wieder mit dem gleichen Fahrzeug verlassen. Zusammen.

O: Mir reichen 90 Tage Transitzeit nicht aus. Was kann ich tun?
T: Die einzige Möglichkeit ist an Tag 90 auszureisen und erneut einreisen. Eine Verlängerung der Transitzeit ist nicht möglich. Ab 2016 besteht eventuell die Möglichkeit einen Transit von 6 Monaten zu beantragen. Mehr dazu im neuen Jahr.

O: Braucht ihr mein Visum im Voraus?
T: Bei einem China-Transit ist ein Visum im Voraus immer notwendig. Ein Visa on Arrival wird für China generell nicht ausgestellt. Dennoch benötigen wir euer im Voraus beantragtes Visum nicht. Es kann daher bequem während der Reise nach China in einem Drittland beantragt werden. Bei Tibet-Transits brauchen wir das Visum für China mindestens 21 Tage im Voraus.

O: Ich möchte 45 Tage durch China fahren, habe aber nur ein 30 Tage Touristenvisum bekommen. Was mache ich?
T: Kein Problem. Das China-Visum kann unterwegs in China problemlos um weitere 30 Tage verlängert werden. An einigen Orten dauert dieser Vorgang nur 24 Stunden. Es ist wichtig, sich den passenden Ort für eine Verlängerung auszusuchen, damit diese nicht zu lange dauert. Grundsätzlich gilt: Je kleiner die Ortschaft desto schneller die Verlängerung.

O: Ich habe besondere Ausrüstung wie z.B. ein Satellitentelefon dabei und viele Bücher. Gibt es da Probleme bei dem China-Transit?
T: In der Regel kommen bei eingeführten Objekten nur sehr selten Probleme vor, dies kommt aber auf den Einzelfall an und kann nicht pauschal beantwortet werden. Ein Sattelitentelefon und touristische Kameraausrüstung (Spiegelreflexkamera, Camcorder…) waren bisher noch nie ein Problem.

O: Ich habe besondere Ausrüstung dabei und möchte professionell filmen. Evtl. arbeite ich auch für ein TV Filmproduktionsfirma oder direkt z.B. für ARD oder BBC und möchte eine Dokumentation / Spielfilm / Serie / Reality Show in China oder Tibet drehen und mit eigenen Fahrzeugen Überland einreisen. Was ist dafür nötig?
T: Neben den normalen Transitpapieren sind auch CARFTE Filmgenehmigungen bzw. Drehgenehmigungen nötig. Hier arbeiten wir mit einem Partnerunternehmen zusammen, das diese hilft auszustellen. Eine enge Zusammenarbeit zwischen Tibetmoto, der Filmproduktionsfirma und unserem Partner ist hierbei erforderlich, sowie eine Vorbereitungszeit von drei bis vier Monaten für Planung und Realisation.

O: Welche Dokumente für die Transitpapiere muss ich bereitstellen und wie lange im Voraus muss ich meinen Transit beantragen?
T: Vor der Buchung schicken wir ein Formular zum ausfüllen zu. Die Arbeitszeit liegt bei circa 30 Minuten für euch. Zu den Dokumenten zählen Reisepass, Führerschein und Informationen zum Fahrzeug wie Farbe und Rahmennummer.
Wir benötigen rund 60 um euren Transit zu realisieren, es sollte also alle Papiere und Information 60 Tage im Voraus vorliegen.

O: Ich bin über 60 Jahre alt und möchte mit meinem Motorrad / LKW nach China einreisen. Gibt es da Probleme?
T: Es gibt keine Möglichkeit für uns eine Reise für Motorrad- / LKW-Overlander über 60 zu arrangieren. Leider erlaubt der Gesetzgeber in China für diese Altersgruppe und bei diesen Fahrzeugen keinen Führerschein. Andere Fahrzeuge sind davon ausgenommen.

O: Was passiert wenn ich vor Beginn des Overlander-Transits nicht rechtzeitig an der Grenze zwecks Einreise erscheine, weil ich z.B. eine Panne hatte oder unterwegs krank wurde?
T: In diesem Fall wird unser Guide in Grenznähe auf euch warten, sofern der Gsesamtreiseplan noch eingehalten werden kann. Einige Tage Verspätung sind daher möglich, allerdings stellen wir euch die dafür anfallenden Guidekosten in Rechnung. Grundsätzlich ist Pünktlichkeit Voraussetzung für einen Reibungslosen Reiseablauf.

O: Was passiert wenn ich mich während der Overlander Reise in China oder Tibet verspäte, z.B. weil ich krank geworden bin oder eine Panne habe die nur schwer zu reparieren ist?
T: Auch hier stellen wir die zusätzlichen Guidekosten in Rechnung und evtl. anfallende Kosten für Änderungen der Genehmigungen (falls vorhanden). Bei schwer zu behebenden Schäden empfiehlt sich ein Abtransport des Fahrzeuges in die nächst größere Stadt, dabei hilf natürlich der Guide vor Ort. Auch können wir per Express Ersatzteile für euch bestellen.

O: Ich möchte mit meinem 4×4-LKW einreisen, habe allerdings noch ein 100cc Honda Dream Motorrad dabei, das ich auch ganz bestimmt nicht fahren werde. Versprochen. Muss es trotzdem deklariert werden?
T: Alle Fahrzeuge, die nach China temporär eingeführt werden, müssen deklariert werden, auch wenn diese nicht gefahren werden. Daher gilt für alle Fahrzeuge unsere Preisliste oben.

O: Ich möchte als Overlander nach China einreisen, mein Fahrzeug aber von Hafen X in China nach Y verschiffen lassen. Ist dies möglich?
T: Ja, das ist generell möglich. Es handelt sich um eine spezielle Anfrage bei der viel Rechercheaufwand, u.a. Kommunikation mit Speditionen, für uns anfällt. In diesem Fal berechnen wir eine Pauschale für Recherche zzgl. zu den Overlander-Kosten. Dafür können wir euch dann aber auch einen guten Preis von einem Drittunternehmen aus China für die Verschiffung anbieten.

O: Ich möchte gerne Geld sparen und direkt nach der China-Einreise mein Fahrzeug innerhalb von China mit einem LKW / Zug zur Ausreisegrenze X transportieren lassen. Ich selber würde dann separat zur Grenze X reisen und mein Fahrzeug dort abholen. Wieviel kostet das?
T: Wir sind kein Speditionsunternehmen und bieten daher Dienstleistungen, die sich hauptsächlich mit Speditionsaufgaben befassen, nicht an. Wir kennen auch nicht die genauen Regelungen bzw. ob dies überhaupt möglich und gesetzlich vorgesehen ist und können daher bei dieser Anfragestellung nicht helfen.

Log in with your credentials

Forgot your details?