Biken in Nord Thailand Motorradtour2020-12-17T13:25:03+01:00
Thailand Goldenes Dreieck Motorradtour Karte

Thailand Tour

Ich war schon oft in Thailand, aber leider mehr im Süden bei den Stränden. Eine Motorrad Tour im Norden bot daher einige neue Einblicke in das Land. Ich kann diese Motorradtour daher nur wärmsten empfehlen!

Henry I.

Goldenen Dreieck Thailand Motorradtour – Biken im Land des Lächelns

Endlose Kurven am Goldenen Dreieck in Nordthailand

Entdecke das tropische Thailand und seine faszinierende Kultur abseits ausgetretener Pfade auf unserer Motorradtour durch den Goldenes Dreieck von Norden Thailands. Kurve auf einzigartigen Bergstraßen durch abgelegene Dörfer, verschlafene Kleinstädte und tropischen Urwäldern, stets umgeben von traumhaften Berglandschaften. Bewundere in Nebel gehüllte Berge und Dschungel- bewachsene Hügel, saftige Reisfelder und atemberaubende Landschaftsbilder. Fahre entlang der zahlreichen Tee- und Kaffeeplantagen und lass dich von den Strömen des Mekong Flusses, der Lebensader Südostasiens mitreißen.

Nordthailand garantiert mit seinen tobenden Wasserfällen und großzügigen Flussläufen Faszination pur! Einzigartige Berg- und Tal-Straßen erfüllen einem jeden Biker einen Lebenstraum!

Weiterlesen

Erlebe die berühmte „Road 1148“ bei Nan und cruise auf ihren weiten und friedlichen Kurven durch atemberaubende Landschaften. Die Road 114 gehört zu den berühmtesten und besten Motorradstraßen Thailands, neben dem bekannten „Mae Hong Son Loop“, darf dieses Highlight auf unserer Thailand Motorradtour auf keinen fall fehlen! Entdecke die Kultur- und Tempel-Metropole Chiang Mai im gebirgigen Länderdreieck von Thailand, Burma und Laos, dort wo unsere Reise startet und endet. Dieses prägende Erlebnis wird ein jeder Motorradfahrer nicht so schnell vergessen: Abenteuerliche Routen mit der perfekten Fahrbegebenheiten in traumhaften Landschaften – was will man mehr!

Immer noch gibt es viele Geheimnisse um das Goldene Dreieck – dort wo Thailand, Myanmar und Laos aufeinandertreffen. Ein Grund hierfür ist die bewegende Vergangenheit des Landes. Das Goldene Dreieck wurde einst durch den Drogenhandel und seine Opium- bzw. Heroinherstellung bekannt. Riesige Schlafmohnfelder dienten zur Produktion von Opium, sodass Nordthailand einen hiesigen Aufschwung in den 60er und 70er Jahren erfuhr. Soldaten aus China und Myanmar beteiligten sich am Drogenhandel, sodass sie die Produktion schließlich in großen Teilen kontrollieren konnten. Thailand schaffte es jedoch in den letzten Jahren aus dieser Gegend nicht nur ein touristisches Highlight zu entwickeln, sondern auch den Anbau von Schlafmohn, durch Kaffee und Tee zu ersetzen.

Erlebe die einzigartige südostasiatische Kultur und seine freundlichen Menschen, genieße authentische Spezialitäten und entspanne in hervorragenden Hotels und Resorts. Entdecke das UNESCO- Weltkulturerbe Sukhothai auf einem Boot, treffe traditionelle Bergvölker (u.a. die Langhalsfrauen/ Long Neck Tribe) und erlebe ihre Bräuche hautnah. Tauche ein in eine mystische Religion, erkunde prachtvolle Tempel und horche der ergreifenden Geschichte des Landes. Lass dich von der Region des Goldenen Dreiecks inspirieren und entdecke alle Höhepunkte des Nordens auf unserer Motorradreise durch Nordthailand! Komm mit auf eine unvergesslich spannende Motorradtour durch Thailand – you will never forget!

Die Goldenen Dreieck Motorrad Tour durch den Norden Thailands beginnt an dem internationalen Flughafen von Chiang Mai. Der Flughafen verfügt über diverse Anbindungen von/nach Bangkok, in weitere asiatischen Staaten sowie Europa. Die Nacht wird in einem hervorragend gelegenen Resort in einem Vorort der Stadt verbracht. Der erste Fahrtag auf den Bikes bringt die Gruppe zu den einzigartigen Landschaften am Goldenen Dreieck. Schon bald stößt die Gruppe auf einen Grenzfluss zwischen Thailand und Laos – dem Mekong. Der Mekong gibt den Weg vor und geleitet die Gruppe bis nach Phu Chi Fah. In Phu Chi Fah hat man besonders in den frühen Morgenstunden einen traumhaften Ausblick auf ein Nebel-gefülltes Wolkental. Nan bringt die atemberaubendsten Straßen Südostasien, wie die „Road 1148“. Hier wird ein Ruhetag eingelegt. Es kann die Stadt besichtigt werden, die Salzminen von Bo Klua oder einfach nur relaxt werden. Es geht weiter nach Sukhothai. Das Zeitalter von Sukhothai war einer der Bedeutensten in der thailändischen Geschichte und hat insbesondere die thailändische Kultur und buddhistische Kunst beeinflusst. Die Pracht von Sukhothai erstrahlt noch heute durch seine zahlreichen, beeindruckenden Ruinen, welche man heute im Sukhothai Historic Park – einem Unesco Weltkulturerbe besichtigen kann.

Atemberaubende Bergstraßen führen die Gruppe durch saftig grüne Reisfelder sowie duftende Kaffee-, und Teeplantagen bis hin zur Grenze von Myanmar. Bereits nach kürzester Zeit findet man sich auf einer schlängelnden Straße inmitten der dichten Urwälder wieder – ein wahres Naturspektakel, welches uns nach Mae Sariang führt. Es geht über wilde Bergketten, durch die Schlucht von Tha Kua, bis die Gruppe den ehemaligen Stützpunkt der japanischen Luftwaffe Khun Yuam erreicht. Eine bewegende Geschichte lässt einen in eine längst vergangene Zeit eintauchen. Es folgt eine unvergessliche Tour zu den verschiedenen Ethnien Thailands und seine besonderen Kulturstämme des Landes. Ein Boot bringt die Gruppe zu den abgeschiedenen Dörfern der Padaung. Hautnah kann man hier die Minderheit Karen (Long Neck Tribe – Langhalsfrauen) und seine Bräuche im Dorf Ban Nam Pian Din kennenlernen. Die Route führt weiter entlang des Flusses Pai, vorbei an prachtvollen myanmarischen Tempeln und den Höhlen von Tham Lot, welche die Gruppe auf einem Floß entdecken wird.

Pai ist nicht nur berühmt für seine Hippieszene, kleinen Cafes, Bars und Kunstläden, sondern auch für die angrenzenden Schluchten, heißen Quellen und gewaltigen Wasserfälle. Ein letztes Mal geht es auf kurvenreichen Bergstraßen mit atemberaubenden Aussichten zurück in Richtung Chiang Mai. In Chiang Mai kann man sich nicht nur im Trubel der Stadt verlieren, sondern die bunte Stadt besitzt hunderte kunstvoller buddhistischer Tempeln, welche es sich zu besichtigen lohnt. Ein paar Kilometer von Chiang Mai entfernt liegt außerdem der Doi Suthep, einer der schönsten Tempel Thailands.

Schöne Strecken in Thailand

Unsere Goldenen Dreieck Thailand Tour führte uns durch kleine Dörfer, zu alten Kloster und sehr gut ausgebaute Straßenstrecken. Meine Favoriten waren die endlos vielen kurvigen Bergstraßen!

Alex B.

5 Sterne

5 Sterne für die Tour. Die Organisation war sehr gut. Das vorangegangene Gespräche half mir sehr, mich für diese Tour zu entscheiden. Die Straßen waren sehr gut zu befahren und für mich trotz meines Alters gut machbar.

Reinhold W.

Tolle Biker Tour

Thailand ist ein sehr schönes Land um mit dem Motorrad zu fahren. Die Tour bot sehr viel Vielfalt, wodurch die Fahrt zu ein großes Erlebnis wurde.

Tom K.

Höhepunkte der Goldenen Dreieck Motorradtour in Nordthailand

  • Erkundung des Tempels von Thatom mit fatastische Aussichten auf das Tal des Kok Flusses
  • Besichtigungstour (mit Guide) des Bergdorfes Lorcha, der Minderheit Akha
  • Besuch der Armeebaracken von Thoed Thai und Mae Fah Luang Garten
  • Fahrt zu dem goldenen Dreieck und Besichtigung des Phra That Pha Ngao und des Ubosot Tempels mit traumhafter Panoramaaussicht
  • Fahrt auf der berühmten Straße „Route 1148“ mit atemberaubenden Aussichten auf Thailands höchste Berge
  • Besichtigung der Stadt Nan und Führung durch die Salzminen Bo Klua
  • Erkundungstour des historischen Parks Sukhothai – UNESCO Weltkuturerbe
  • Besichtigung des japanischen Stützpunktes aus dem 2. Weltkrieg in Khun Yuam und Museumsbesuch
  • Floß-, und Bootsfahrt  im idyllischen Pai und Soppong
  • Besuch der Karen Minderheit (Langhalsfrauen)
  • Fahrt auf dem Mae Hong Song Loop mit seinen weit über 1.000 Kurven
  • Erkundungstour in der Stadt Chiang Mai

2021
06.02. – 20.02.
06.11. – 20.11

Fahrer: 3.180€
Beifahrer: 2.680€
EZ Zuschlag: +690€

15 Tage / 14 Nächte / 10 Fahrtage

Übernachtungen in Hotels der Mittelklasse und in Gästehäusern.

Unverbindliche Anfrage stellen

Goldenen Dreieck Thailand Motorradtour Mediathek

Super Thailand Tour!

Es hat sehr viel Spaß gemacht mit der Gruppe durch Thailand zu fahren. Die Motorräder liefen spitze und wir haben unseren Mechaniker gar nicht gebraucht. Dafür sorgte er aber für gute Laune! Unser Guide kannte sich aus und somit lief auf der Tour alles einwandfrei. Sehr zu empfehlen.

Alfred H.

Sehr gute Organisation

Während der Tour in Thailand lief alles einwandfrei. Als Teilnehmer konnte man sich voll und ganz entspannen und die Tour genießen!

Leonie S.

Auf jeden Fall noch einmal

Da der Guide sich perfekt in Thailand auskannte, lief alles super. Keiner von uns hatte Probleme mit seinem Motorrad und die Organisation lief sehr gut. Weiter so Tibetmoto!

Karl K.

Goldenen Dreieck Thailand Motorradtour – Tourbeschreibung

Tag 1: Ankunft in Chiang Mai

Eintreffen am Flughafen von Chiang Mai. Unser Guide wartet schon am Ausgang der Zoll- und Gepäckhalle und bringt uns anschliessend in unser Hotel (40 Minuten Transfer). Kennenlern- Dinner mit der Tibtmoto Crew und Briefing/erste Informationen zur Goldenen Dreieck Thailand Motorradreise.

Tag 2: Chiang Mai – Doi Mae Salong

Unsere Thailand Motorrad Tour führt uns an unserem ersten Fahrtag auf einer breiten und auch belebten Hauptstraße in Richtung Norden. Nach kurzer Zeit biegen wir ab und finden uns auf einer schönen Landstraße mit wenig Verkehr wieder. Die weite Straße führt uns durch fantastische Waldlandschaften bis in das kleine Städtchen Phrao. Wenngleich Phrao nur 90 Kilometer von Chiang Mai entfernt liegt, ist dieses verschlafene Örtchen kaum bekannt und versetzt uns staunend in eine vergangene Zeit zurück. Es geht weiter nach Thaton, angrenzend zu Myanmar. In Thaton besichtigen wir einen auf dem Gipfel gelegenen Tempel, von welchem aus wir einen traumhaften Ausblick auf das Tal des Kok Flusses genießen können. Traditionelles Mittagessen in Thaton.

Weiterlesen

Am Nachmittag legen wir einen Zwischenstopp im Bergdorf Lorcha mit seiner ärmsten Minderheit Akha ein. Hier werden wir in eine spektakuäre Kultur eintauchen und Geschichten und Bräuche des Volksstammes kennenlernen. Anschließend geht es hoch hinauf zum Berg „Doi“, nach Mae Salong und in das berühmte chinesiche Dorf Santi Khiri. Auch hier werden wir viele Geschichten über den Opiumhandel, Mauleselkarawanen und Heroin hören. Sollten wir noch Zeit haben, geht es auf Erkundungstour hinauf zu der goldenen Pagode, welche hoch über Santi Khiri thront. Hier hat man einen erstaunlichen Ausblick auf das idyllische Dorf und seine umliegenden Berge.

Zu Abend werden wir in einem lokalen Restaurant mit einheimischen Spezialitäten essen.

Tagesetappe: ca. 265 km

Tag 3: Doi Tung & Goldenes Dreieck Motorradreise

Nach dem Frühstückt schwingen wir uns auf die Bikes und eine kurvenreiche Straße führt uns vom Doi Mae Salong hinunter nach Thoed Thai. Thoed Thai war bis 1985 praktisch unzugänglich, da die Zone zur damaligen Zeit unter der Kontrolle von der Muang Thai Armee stand. Wir besichtigen die Armeebaracken und das ehemalige Hauptquartier der mehreren tausend Soldaten. Anschließend bringt uns eine einsame kurvige Straße nach Doi Tung.

Doi Tung war einst berühmt für Opiumanbau. Heute wird hier Kaffee- und Blumenanbau betrieben. Wir besichtigen den einmaligen “Mae Fah Luang” Garten, ehe wir über eine Bergkuppe weiter auf einer steilen, engen jedoch asphaltierten Straße fahren. Diese führt uns direkt an die myanmarische Grenze. Es geht runter in ein weites Tal bis nach Mae Sai, der nördlichsten Stadt Thailands. Hier werden wir zu Mittag essen.

Weiterlesen

Unsere Thailand Motorradtour führt uns zu den geheimen Plätzen des Goldenen Dreiecks, wo die Grenzen von Myanmar, Laos und Thailand am Mekong Fluss aufeinandertreffen. In nächster Nähe befindet sich Chiang Saen, Thailand’s bedeutendster Hafen am Fluss des Mekongs. Vom Wat (Tempel) Phra That Pha Ngao aus, welcher auf einem Hügel in nächster Nähe liegt, haben wir einen perfekten Überblick auf Chiang Saen und dem Mekong Fluss sowie auf das angrenzende Land Laos. Unterhalb des Aussichtspunktes liegt der Ubosot, welcher ein Glanzstück von Tempel durch seine besonderen Holzschnitzereien und Malereien ist. Dieser Tempel erinnert besonders an den berühmten Tempel in Luang Prabang in Laos. Der Mekong Fluss führt uns weiter bis nach Chiang Khong, einem wichtigen Grenzort zu Laos.

Tagesetappe: ca. 220 km

Tag 4: Phu Chi Fah – Nan

Nach dem Frühstück auf der Hotelterrasse mit Ausblick über den Mekong und das gegenüber liegende Laos, fahren wir entlang des Mekong Flusses Richtung Süden bis nach Wiang Khaen. In Pang Hat biegen wir nach links und fahren steil bergauf Richtung Doi Patang – auch ‚das Tor zu Siam‘ genannt. Es geht auf den höchsten Parkplatz der Umgebung. 200 Treppenstufen bringen uns letztendlich auf den höchsten Punkt. Es erwartet uns ein einzigartiges Panoramabild über die unzuwegbaren Berge von Laos. Mit wenig Glück können wir an einem klaren Tag den Mekong Fluss und seinen Lauf in der Ferne betrachten.

Weiterlesen

Es geht wieder bergab und wir folgen der Straße auf dem Bergkamm zu dem Berg Phu Chi Fah. Hinter einem letzten steilen Abgang parken wir unsere Motorräder. Es besteht die Möglichkeit die letzten 700 Meter hinauf zu einer überwältigenden Felsterrasse zu laufen. Auch hier hat man einen fantastischen Ausblick, den man nicht so schnell vergessen wird. Unsere Route führt über diversen Nebenstraßen vom Phu Chi Fah hinunter ins weite Tal, bis zur berühmten Straße 1148. Die Route 1148 wird von vielen Motorradfahrern als die beste Strecke Nordthailands betrachtet – und jetzt haben wir das ultimative Erlebnis diese Straße kennenzulernen. Sie führt uns vorbei an Reisfelder und Hügelzügen bis nach Nan.

Tagesetappe: ca. 310 km

Tag 5: Nan & Bo Klua Salzminen

Heute werden wir nach dem Frühstück im Resort nicht auschecken, denn es erwartet uns eine weitere Nacht in Nan. Heute hat die Gruppe die Gelegenheit, sich auf eine Stadterkundung zu begeben oder aber einen Ausflug zu den Salzminen von Bo Klua zu unternehmen (mit Motorrad). Nan war im Laufe der Jahrhunderte ein unabhängiges Königreich, welches erst 1931, nach einer langen Periode von Halbautonomität, sich der Regierung in Bangkok unterstellte. Diese winzige und idyllische Provinzstadt ist nahezu unbekannt in Thailand. Zunächst wird der für Nan berühmteste Wat Phumin besichtigt.

Weiterlesen

 

Besonders die inwendigen Malereien in den Mauern sind die hübschesten Malereien der Thai-Lue (Minderheit), die es in Thailand zu sehen gibt. Es folgt die Besichtigung des nahegelegenen Nationalmuseums von Nan. Das Museum sitz in einem prachtvollen alten Teakholz Palast, welcher 1903 erbaut worden ist und Sitz der zwei letzten Feudalherrschaften von Nan war. Im Laufe des Morgens gibt es die Möglichkeit an einer 200 km Rundfahrt durch die wilde Bergregion nordöstlich von Nan zu unternehmen. Die Tour führt über den Doi Phu Kha Nationalpark und einen fantastischen Pass zu den Salzminen von Bo Klua. Auch heute noch können wir erfahren, wie die Salzminen nach traditioneller Methode Salz aus dem Boden gewinnt. Einfaches Mittagessen auf dem Weg. Zu Abend wird in einem örtlichen Restaurant in Nan gegessen.

Tagesetappe: ca. 200 km

Tag 6: Nan – Sukhothai

Nach dem Frühstück im Resort bringt uns die heutige Route viele Kilometer schönster Bergfahrt. Unser heutiger Tag auf unserer Motorrad Tour durch Nordthailand, beginnt auf einer gut ausgebauten jedoch belebten Straße, die von Nan aus in Richtung Süden führt. Wir legen einige Haltestopps ein und essen Mittag in einem örtlichen Restaurant unterwegs.

Die heutige Route führt uns über weite und dicht bewaldete Hügelzüge bis zu den saftigen Reisfeldern in Sukhothai – der alten königlichen Hautpstadt von Thailand.

Tagesetappe: ca. 290 km

Tag 7: Sukhothai (Ruhetag)

Frühstück im Resort. Das Zeitalter von Sukhothai war einst das Bedeutendste in der thailändischen Geschichte. Es hat besonders die thailändische Kultur und die buddhistische Kunst geprägt, weshalb der frühere Glanz von Sukhothai heute immer noch erhalten ist und prachtvoll strahlt. Im Sukhothai Historic Park – einem UNESCO- Weltkulturerbe werden wir auf Entdeckertour gehen und die imposanten Ruinen bestaunen. Da die schönste Art den Park zu erkunden mit dem Fahrrad ist, laden wir dazu ein den Park und die Ruinen mit dem Fahrrad zu entdecken. Besonders herrausragend ist der Wat Mahathat – der königliche Tempel, welcher buddhistische Reliquien aus Sri Lanka in seiner gigantischen Stupa enthält. Des Weiteren können wir den Wat Sri Chum mit seinem himmelsweit- sitzenden Buddha bestaunen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Es kann am Hotelpool relaxed werden oder man kann sich eine Massage gönnen. Später am Abend fahren wir mit dem Minibus in die nahgelegene Stadt Sukhothai. Hier werden wir auf der Dachterrasse einer Chopper Bar unser Abendessen bei „Live“ Musik genießen.

Tag 8: Sukhothai – Mae Sot

Frühstück im Resort. Der heutige Fahrttag auf unserer Goldenen Dreieck Thailand Motorrad Reise bringt uns zunächst durch weite Reisfelder in Richtung Westen, bis wir an der thailändischen Nord-Süd Hauptachse eintreffen und diese überqueren. Anschließend folgen wir dem Flusslauf von Ping für einige Kilometer, bis wir ein idyllisches Restaurant am Fluss erreichen. Hier werden wir zu Mittag essen.

Am Nachmittag können wir einige Kilometer traumhafter Bergfahrt mit wenig Verkehr genießen. Es geht über eine bedeutende Bergkette, bis wir die myanmarische Grenze erreichen. Entlang des Grenzlaufes in südlicher Richtung, gelangen wir in die Grenzstadt Mae Sot, welche vom Grenzverkehr mit Myanmar lebt. Zu Abend wird in einem idyllischen Dschungel-Restaurant gegessen.

Tagesetappe: ca. 220 km

Tag 9: Mae Sot – Mae Sariang

Nach dem Frückstück verlassen wir Mae Sot und es geht wieder Richtung Norden auf einer herrlichen Bergstraße mit wenig Verkehr. Wir überqueren einige wilde Bergketten bis es hinunter in ein weites Tal in eine kleine hübsche Stadt namens Mae Sariang geht. Einfaches Mittagessen auf dem Weg.

Tagesetappe: ca. 240 km

Tag 10: Mae Sariang – Mae Hong Son

An unserem heutigen Fahrtag auf unserer Thailand Motorradreise, wird ein jeder Teilnehmer noch einmal richtig auf seine Fahr- Kosten kommen. Nach dem Frühstück startet unsere heutige Tour auf einer recht befahrenen Straße, bevor es hoch hinauf in die Berge geht. Wir überqueren weitere wilde Bergketten bis es hinunter in die Schlucht zu Tha Rua geht. Hier biegen wir Richtung Norden nach Mae Chaem ab. Wir finden uns auf einer einsamen Straße umgeben von traumhafter Berglandschaft wieder, bis wir schließlich Khun Yuam erreichen.

Im 2. Weltkrieg war Khun Yuam ein bedeutender Stützpunkt der japanischen Luftwaffe, die von dieser Zone ihre Bombenflieger nach Myanmar hineinentsandte. Die Graspiste ist auch heute noch erkennbar. Wir besuchen das kleine Museum und tauchen in eine vergangene dramatische Zeit des 2. Weltkriegs ein. Mittagessen in einem lokalen Restaurant.

Weiterlesen

Der Nachmittag verspricht uns Kilometerweite traumhafte Routen auf angenehmen und ausgebauten Straße in Richtung Mae Hong Son. Nahebei der idyllischen Kleinstadt Mae Hong Son, werden wir in einem hübschen kleinen Tal unser Resort auffinden.

Tagesetappe: ca. 310 km

Tag 11: Mae Hong Son (Ruhetag)

Frühstück im Resort. Am Vormittag wartet ein aufregender Ausflug auf dem Pai Fluss mit einem Boot auf uns. Unsere Bootsfahrt führt bis nach Ban Nam Pian Din, einem Dorf der Padaung – auch Giraffenfrauen oder Long Neck Tribe genannt. Das Bergvolk der Padaung gehören zu dem Völkerstamm der Kayah oder Karenni, welche ihre Wurzeln in Myanmar haben. Aufgrund von anhaltenden militärischen Konflikte zwischen der myanmarischen Armee und den mehrheitlichen Minderheiten, sind viele Hunderte der Padaung über die Jahre nach Thailand geflüchtet. Hier leben sie in sogenannten “Long Neck Camps”. Die Ausdrucksweise “Long Neck” kommt von den Frauen des Stammes, welche sich kupferfarbene Ringe um den Hals legen. Die Ringe drücken das Gewicht der Schultermuskulatur nieder und so kommt es, dass die Frauen zusätzliche Ringe anlegen.

Weiterlesen

Zu Mittag essen wir in einem örtlichen Restaurant.

Zurück im Resort steht die Zeit zur freien Verfügung. Der Pool des hervorragenden Resorts, lädt zum Verweilen ein. Das Resort liegt idyllisch in einem kühlen kleinen Flusstal, rund 10 Kilometer außerhalb der Stadt. Es besteht außerdem die Möglichkeit auf eine Besichtigungstour der Stadt zu gehen oder auf einem spannenden „Jungle Trail“ die wilde Naturlandschaft zu erkunden. Am Nachmittag steht die Besichtigung der traditionellen myanmarischen Tempel namens Wat Nong Jong Kam und Wat Jong Klang auf dem Programm. Die Tempel liegen inmitten der Stadt an einem bezaubernden See. Am Abend werden wir über den bunten kleinen Nachtmarkt schlendern. Zu Abend werden wir in einem örtlichen Restaurant am kleinen See in der Stadt essen.

Tag 12: Mae Hong Son – Pai

Der heutige Tag bringt uns wieder einige Abenteuer und Fahrerlebnisse – 1048 Kurven auf zwei Bergetappen, über Soppong bis nach Pai. In Soppong ändern wir unsere Fahrtrichtung und es geht zu den tiefen Höhlen von Tham Lot. In Tham Lot lassen wir uns auf einem Floss den Fluss hinuntergleiten bis wir die tiefen der Höhlen erreichen – ein echtes Naturspektakel. Es geht zurück auf die Hauptstraße und in ein lokales Restaurant, wo wir zu Mittag essen werden.

Weiterlesen

Nach dem Mittag geht es erneut in die wunderbare Berglandschaft. Wir legen einen Haltestopp an einem Markt ein, wo Frauen der Lisu Minderheit ihre Ware verkaufen. Von hier aus haben wir fantastische Aussichten auf die reizende Berglandschaft. Am Nachmittag erreichen wir Pai und unser Resort, etwas außerhalb der hübschen Kleinstadt Pai. Pai überzeugt mit seiner entspannten Atmosphäre, der Kunst, Musik und Ausgeh- Szene, sowie mit umliegenden Naturspektakeln. Hier leben verschiedene Minderheiten (Shan, Lisu, Lahu, Haw Chinesen und sogar Muslimen) friedlich miteinander. In Pai gibt es viel zu sehen, wie dass nächtliche Treiben auf dem Flohmarkt der Hauptstraße, Livemusik oder Kunstausstellungen. Am späten Nachmittag geht es mit dem Bus in die Innenstadt, die wir nun zu Fuß erkunden können. Zu Abend werden wir in einem lokalen Restaurant traditionell essen. Im Anschluss hat man die Möglichkeit das Zentrum auf eigene Faust zu erkunden und sich noch ein Getränk zu genehmigen. Übernachtung im Resort an den heißen Quellen (Mountain View Zimmer).

Tagesetappe: ca. 140 km

Tag 13: Pai – Wat Chan – Chiang Mai Motorradtour

Frühstück im Resort. Wir verlassen Pai und finden uns noch einmal inmitten der Berge wieder. Auf verkehrsarmen Straßen führt uns unsere heutige Route in das abgeschiedene Bergdort Wat Chan – hier werden wir unseren ersten Stopp einlegen. Ab hier führt uns eine Straße über ein Hochplateau Richtung Chiang Mai, wo unsere Tour enden wird. Zu Mittag werden wir an einem örtlichen Restaurant halten. Ein letztes Mal können wir fantastische Kurvenstraßen genießen mit hervorragenden Aussichten, bis wir am späten Nachmittag die Stadt Chiang Mai erreichen. Der Verkehr nimmt zu, wird dichter und chaotischer. Wir lassen unsere Motorräder stehen und erreichen das Hotel mit dem Bus. Die Nacht verbringen wir in einem sehr stilvollen Hotel in Superior Zimmern, inmitten der Altstadt, im Zentrum Chiang Mais. Hier werden wir auch zu Abend essen.

Tagesetappe: ca. 210 km

Tag 14: Besichtigung In Chiang Mai

Frühstück im Hotel und freier Tag. Heute kann noch einmal richtig entspannt werden, aber auch eine Entdeckertour kann unternommen werden. Die Zeit steht zur freien Verfügung. Chiang Mai hat einiges zu bieten, von Shopping, über Kultur, bis hin zu einer lebendigen Pub-, und Bar Szene. Es besteht die Möglichkeit einen Ausflug auf den Hausberg Doi Suthep, nähe Chiang Mai zu unternehmen. Hoch auf diesem Berg befindet sich der schönste Tempel Thailands – der Wat Doi Suthep. Einer alten Legende nach gab der Mönch Sumana dem damaligen König eine Reliquie Buddhas. Er band die Reliquie auf den Rücken eines königlichen Elefanten, welcher daraufhin tagelang durch tiefe Wälder irrte, bis er sich an diesem Ort niederließ und einfach starb. Der König und der Mönch Sumana haben daraufhin den Wat Doi Suthep an dieser Stelle erbauen lassen.

Gemeinsames Abschiedsessen in einem polulären traditionellen Restaurant.

Tag 15: Chiang Mai Abflug

Nach dem Frühstück im Hotel, Transfer zum Flughafen von Chiang Mai (Domestic Terminal) und Rückreise.

Verpasse dieses einzigartige Erlebnis nicht!

Buche jetzt deine Goldenen Dreieck Thailand Motorradtour

Da unsere Touren sehr schnell ausgebucht sind, buche deine Nord Thailand Motorradtour jetzt, damit du deine Chance nicht verpasst.

Dies sind unsere nächsten verfügbaren Touren:

2021
06.02. – 20.02.
06.11. – 20.11

Jetzt Buchen

Fragen & Antworten

Welche Art von Essen wird während der Reise serviert?2020-08-31T18:47:18+02:00

Ein Sprichwort sagt: „Essen hält Leib und Seele gesund“, daher sind die verschiedenen Gerichte ein wichtiger Aspekt jeder Reise, auch um eine andere / neue Essens-Kultur kennenzulernen. Wir bevorzugen die Frequentierung kleinerer, einheimischer Restaurants anstelle von großen touristischen. In jedem Gebiet in dem wir unsere Reisen anbieten – sei es in China, Südostasien oder Tibet – gibt es regionale Spezialitäten zu entdecken. Die große Bandbreite verschiedener Gewürze und Geschmacksrichtungen können am besten in einer traditionellen Umgebung genossen werden. Die daraus resultierenden Gerichte gelingen am besten denjenigen Menschen, die sie vor Ort erfunden haben.

Auf unseren Expeditionen, auf denen wir unsere mobile Küche mit dabei haben, kochen wir asiatische und europäische Gerichte mit regionalen und frischen Zutaten. Hier haben auch Hobbyköche die Möglichkeit selbst Hand anzulegen und ihr Lieblingsessen auf den Tisch zu bringen.

Wie erfahren muss ich sein, um ein Fahrzeug [Motorrad/Geländewagen] selber fahren zu können?2020-08-31T18:45:05+02:00

Ein gültiger heimischer Führerschein für das gewählte Fahrzeug sollte vorliegen, aus dem hervorgeht, dass die zweijährige Probezeit überschritten ist. Auf unseren Motorrad-Touren ist zudem eine gute physische und psychische Verfassung notwendig, zudem Erfahrung im Langstreckenfahren. Das Fahren unserer Geländewagen ist in der Regel weniger anstrengend, da die Möglichkeit besteht sich mit anderen abzuwechseln, oder unseren Fahrer fahren zu lassen.

Wird jede Reise genau so stattfinden, wie in der Reiseübersicht beschrieben?2020-08-31T18:43:47+02:00

Alle unsere Reisebeschreibungen geben eine gute Übersicht über das, was erlebt und gesehen werden kann, wenn eine Reise bei Tibetmoto gebucht wird. Dennoch können die Reisebeschreibungen am besten verstanden werden, wenn sie als Vorschläge und Konzept gesehen werden, und nicht als 100% akkurate und hunderte Male durchgeführte Reise.

Wir sind stolz darauf behaupten zu können, dass jede Reise und jedes Abenteuer einzigartig und besonders ist, und niemals zweimal genau gleich ablief. Mainstream Tourismus war zu keinem Zeitpunkt eine Option für uns. Unser Team ist davon überzeugt, dass Menschen eine Reise am besten genießen, wenn sie Möglichkeiten haben das Programm selber vor Ort zu bestimmen und Wahlmöglichkeiten haben. Freiheit und Flexibilität sind gute Zutaten für ein echtes Abenteuer oder ein Erlebnis jenseits ausgetretener Pfade.

Kann ich mir vor Ort Geld abheben? Was muss ich bedenken?2020-07-13T08:20:05+02:00

Kreditkarten von American Express, Visa und Master Card sind in Thailand weit verbreitet. Bargeld wird im Land nur in Baht (thailändische Währung) entgegengenommen. Es ist jedoch relativ unkompliziert Euros oder US Dollar in Thai Baht, an einer Wechselstelle in den größeren touristischen Bereichen zu wechseln.

Muss ich eine Kaution für die Thailand Motorrad tour hinterlegen?2020-07-13T08:19:15+02:00

Vor der Entgegennahme des Motorrads vor Ort muss der Teilnehmer eine Kaution von € 500.- in bar hinterlegen. Die Kaution wird nach unfallfreier Fahrt bei Rückgabe des Motorrads rückerstattet. Die Kaution muss auch dann hinterlegt werden, sollte der Teilnehmer sich für eine begrenzte Vollkasko-Versicherung entscheiden.

Gibt es Voraussetzungen? Welche Dokumente muss ich vor der Thailand Motorrad Tour einreichen?2020-07-13T08:18:47+02:00

Eine Voraussetzung zur Teilnahme an einer Thailand Motorrad Tour ist der Besitz eines international gültigen Führerscheins von Motorrädern über 500 cc. Mit der Anmeldung für die Thailand Motorrad Tour benötigen wir eine gescannte Kopie des Reisepasses des Teilnehmenden, mit allen persönlichen Angaben

Wie groß sind die Gruppen? Gibt es eine maximale bzw. minimale Teilnehmeranzahl bei der Thailand Motorrad Tour?2020-07-13T08:17:59+02:00

Eine Durchführung der Thailand Motorrad Tour ist ab einer Mindestteilnehmerzahl von 6 Motorradfahrern garantiert. Eine maximale Teilnehmeranzahl liegt bei insgesamt 14 Motorradfahrern (plus Guide).

Brauche ich ein Visum für Thailand?2020-07-13T08:17:35+02:00

In der Regel benötigen Europäer kein Visum für einen Besuch in Thailand und erhalten bei Ankunft am Flughafen in Thailand einen visumfreien Aufenthalt von maximal 30 Tagen.

Welche Leistungen sind inkludiert?2020-07-13T08:16:42+02:00

Folgende Leistungen sind im Tourpreis enthalten:

  • Deutsch/Englisch sprechender Motorrad Tourguide auf eigenem Motorrad während der ganzen Thailand Motorrad Tour
  • Motorrad nach Wahl (Honda CB 500 oder CB 650)
  • Alle Besichtigungen, Besuche und Erkundungstouren wie im detaillierten Tour Programm beschrieben, mit englisch sprechendem professionellen thailändischen Guide
  • Transport des Hauptgepäcks mit einem privaten A/C Minibus. Guide und Fahrer kümmern sich um Gepäcktransport
  • Alle Übernachtungen in Hotels und Resorts
  • Mahlzeiten (Frühstück und Abendessen), Abendessen sehr oft in ausgewählten Spezialitätenrestaurants oder im Hotel/Resort
  • Alle Eintrittsgebühren wie im Tour Programm beschrieben
  • Alle Gebühren, Steuern, Service Charges, Room Taxes und Baggage Handling Fees,
  • Obligatorische Haftpflichtversicherungen in Thailand
  • Begleitung eines erfahrenen Motorradmechanikers auf der ganzen Tour
  • Flughafen Transfer Service mit AC – Minibus und deutsch sprechendem thailändischem Guide

Nicht inkludierte Leistungen:

  • Snacks und Getränke, sowie Mittagessen
  • Benzin für das eigene Motorrad
  • Inlandsflüge und internationale Flüge
  • Persönliche Ausgaben wie bspw. Trinkgelder (optional), Souvenirs, Telefon, Wäscherei, Minibar etc.
  • Reiseversicherungspaket mit Unfall- , Krankenhaus-, und Rücktransportversicherung, Reisegepäck und Haftpflichtversicherung (es ist dringend zu empfehlen ein solches Paket vor der Reise abzuschliessen)
Muss ich ein Visum für Thailand beantragen?2021-01-08T23:16:08+01:00

Die meisten europaeischen Nationalitaeten benötigen kein Visum fuer den Besuch von Thailand und erhalten bei Ankunft in Thailand einen visumfreien Aufenthalt von maximal 30 Tagen.

Wieviele Teilnehmer können bei einer Thailand Tour teilnehmen?2020-07-08T16:39:08+02:00

Die Durchführung der Tour ist ab der Mindestteilnehmerzahl von 6 Motorradfahrern garantiert. Die maximale Grlöße der Tour ist auf insgesamt nicht mehr als 14 Motorradfahrer (plus Guide) begrenzt.

Welche Unterlagen muss ich bereitlegen?2020-07-08T16:38:34+02:00

Mit der Anmeldung für die Thailand Motorrad Tour benötigen wir eine gescannte Kopie des Passes des Teilnehmer mit den persönlichen Angaben. Bedingung zur Teilnahme an der Tour ist der Besitz eines international gültigen Führerscheins von Motorrädern über 500 cc.

Sind die Motorräder versichert?2020-07-08T16:38:00+02:00

Alle Motorräder sind nach thailändischem Gesetz haftpflichtversichert, aber nicht vollkasko-versichert. Der Teilnehmer trägt das Risiko bis zu einer bestimmten Summe bei Totalschaden des Motorrads (Zeitwert). Er haftet nicht für technisches Versagen oder Verschleiss der Maschine im Falle von Motor- oder Getriebeschäden.

Muss ich eine Kaution hinterlegen?2020-07-08T16:36:16+02:00

Ja, der Teilnehmer muss eine Kaution von € 500.- in bar vor Entgegennahme des Motorrads vor Ort hinterlegen. Natürlich word diese Kaution nach unfallfreier Fahrt sofort bei der Rückgabe des Motorrads rückerstattet. Die Kaution muss auch dann hinterlegt werden, wenn der Teilnehmer sich für die begrenzte Vollkasko-Versicherung entschieden hat.

Wie zahle ich in Thailand?2021-01-08T23:16:34+01:00

Die Karten American Express, Visa und Master Card sind in Thailand weit verbreitet. Wenn du lieber mit Bargeld zahlst, dann muss du zu einer Wechselstelle und dein Geld wird nur in die thailändische Währung ‚Baht‘ wechseln. Diese Wechselstellen gibt es in jeder Stadt, daher ist es sehr einfach sein Geld zu wechseln.

Tourkonzept von RC Hendrik

Erfahre mehr über RC Hendrik
Go to Top