Erlebe Yunnan mit Tigersprungschlucht-Wanderung

Auf dieser Aktiv-Reise können die schönsten Orte in Yunnan erlebt werden. Dazu zählen die Altstädte von Dali, Baisha und die UNESCO-Welterbestadt Lijiang, sowie der taoistische Affenberg Shi Bao Shan bei Shaxi. Bei der 2-tägigen Wanderung zu Fuß oder mit dem Pferd durch die Tigersprungschlucht kann das ursprüngliche China mit seinen Minoritäten, ländlichen Dörfern und eine der schönsten Berglandschaften der Region erlebt werden.

Tourenübersicht

Datum:Auf Anfrage
Preis:Auf Anfrage
Höhepunkte / Route:Dali – Shaxi – Shigu – Tigersprungschlucht-Wanderung – Baisha – Lijiang / Verlängerung nach Shangri-la oder Lugu-See möglich
Streckenlänge:~ 390 km
Dauer:7 Tage / Mit Verlängerung 8-9 Tage
Charakter der Reise:Aktiv-Erlebnisreise mit den Schwerpunkten Wandern / Radfahren / Kultur / Tempel / Minoritäten von Yunnan / Familienfreundlich: Für Familien mit Kindern geeignet
Mediathek:
Fahrzeuge:Geländewagen 4×4, SUV, Van, Bus

Google Maps gibt leider nur einen rudimentären Überblick über die Route. Viele kleinere Straßen, die genommen werden, sind nicht verzeichnet.

Tägliche Route: Erlebe Yunnan mit Tigersprungschlucht Wanderung

TagRoute: Beschreibung
1 Ankunft in Dali: Die Reise beginnt in der Altstadt von Dali, der ehemaligen Hauptstadt des Nanzhao-Königreiches, die an den Ufern des 42 Kilometer langen Erhai-Sees gebaut wurde. Abholservice vom Flughafen und Fahrt zum Hotel. Je nach Anreisezeit freie Zeiteinteilung oder Besuch der 1200 Jahre alten Drei Pagoden.
2 Dali Besichtigungstag: Fahrrad-Tour um die Ostseite des Sees, wo es wenig Verkehr gibt. Die Straße schlängelt sich durch kleine Fischerdörfer. Pause an der Xiao Putuo Insel, auf die mit einen Ruderboot gefahren werden kann. Auf der Insel ist ein 450 Jahre alter buddhistischer Tempel. In einem Fischerdorf führt ein langer Steg in das Wasser. Hier kann baden, wem das Wasser nicht zu kalt ist. Die Radtour ist 25 Kilometer lang und dauert rund 2 Stunden. Fahrt zum historischen Kung-Fu Tempel auf dem Cangshan-Berg, wo heute noch Mönche sich ganz der Kampfkunst hingeben. Fahrt zum Hotel, freier Nachmittag. Alternativ bieten wir eine Wanderung auf den Cangshan an, von dem man eine grandiose Aussicht über das Dali-Tal und den See hat. Für Naturfreunde: Eine Übernachtung hier im Zelt ist auf 3.800 m Höhe möglich (6 Stunden Wanderung). 
3 DaliShaxi: Wir fahren knapp 3 Stunden nach Shaxi und kommen zuerst am Shi Bao Shan (Berg) vorbei. Hier gibt es eine eindrucksvolle Affenkolonie. Neben den Affen erwarten uns taoistische Tempel, die in den Steilhang gebaut wurdenund buddhistische Steingravuren, die die Kulturrevolution unbeschadet überstanden haben und aus dem Dali Nanzhao Königreich stammen. Die Steinbildnisse gelten als einige der schönsten von ganz Südwest China. Von Stil und Handwerkskunst sind sie nur vegleichbar mit denen in Dunhuang oder Bezeklik in Xinjiang and der Seidenstraße. Eine kleiner Spaziergang führt über alte Wege auf den Berg hinaus, von wo aus man gute Aussichten auf die umgebenden Täler und Schluchten hat. Überall befinden sich taoistische Tempel und kleine Nischen mit Statuen. Shi Bao Shan war einst ein taoistisch-buddhistisches Zentrum von Yunnan.
3h
 
4 ShaxiShiguTigersprungschlucht (Wanderung Tag 1): Von Shaxi aus windet sich die Straße auf über 2000 Meter Höhe. Von mehreren Punkten aus haben wir eine tolle Aussicht auf die unter uns liegende Fluss- und Berglandschaft. Wir legen einen Stopp in Qiaotou zum Mittagessen ein. Bevor wir in der Tigersprungschlucht ankommen legen wir eine Pause in Shigu ein. Hier macht der Yangtze seine berühmte erste Flussbiegung von seinem Weg aus dem Himalaya-Gebirge hinunter in das chinesische Tiefland. Von einem kleinen Hügel hat man traumhafte Aussichten auf das Panorama. 3-stündige Wanderung entlang des Yangze-Flusses, der hier durch eine immer enger werdenden Schlucht entlang Bauerndörfern und Farmland fließt. Fantastische Aussichten auf den Yangze und den Jade-Drachen-Schnee-Berg, Teil einer 5000er Bergkette. Die Nacht verbringen wir im gemütlichen Naxi Family Gästehaus, das in einem kleinen Dorf gelegen ist. Hier gehören alle Bewohner der Naxi-Minderheit an, ein Yunnan-Bergvolk. Von dort aus haben wir einen tollen Blick über die Bergkette. Das Gästehaus hat Zimmer mit privatem Badezimmer und heißer Dusche. Das Gepäck wird mit unserem Geländewagen zum Gästehaus gefahren, das mit einem kleinen Bergweg mit der Zivilisation verbunden ist. Es muss also nur ein kleiner Tagesrucksack mitgenommen werden. Durch die Schlucht kann teilweise auch geritten werden.
2h
 
5 Wanderung Tigersprungschlucht (Wanderung Tag 2): 6-stündige Wanderung durch das spektakulärste Bergpanorama, das die Schlucht zu bieten hat, größtenteils bergab. Nach dem “Buddha´s Wasserfall” legen wir eine Pause ein. Mittagessen in einem Gästehaus in der Schlucht. Eine weitere Nacht verbringen wir in der Schlucht, diesmal in einem anderen Gästehaus. 
6 TigersprungschluchtBaisha (Lijiang): Am frühen Morgen kann vom Gästehaus hinunter in die Schlucht zum Tigersprungstein gewandert werden (2 Stunden, beide Wege). Hier ist man den tosenden Wassermassen ganz nah (dies ist optional, es kann auch direkt nach Baisha weitergefahren werden). Baisha ist das weniger touristische Pendant zu der Alstadt von Lijiang. Hier, gelegen inmitten von Kornfeldern, kann die authentische Altstadt besichtigt werden. Kleine Cafes laden zum Verweilen ein. Ein Besuch im neu gegründeten Weberei-Institut, in dem viele Meister das Handwerk wieder ausüben, gibt einen Einblick in dieses fast verloren gegangene Handwerk. Am späten Nachmittag oder am nächsten Morgen kann auch die Altstadt von Lijiang besichtigt werden.
1h
 
7 Ende der Tour in Baisha (Lijiang): Transfer zum Flughafen.

TagMöglichkeiten für Reiseverlängerungen
1 Fahrt von Baisha (Lijiang) zum Lugu-See: Fahrt entlang des Mekong zum Lugu-See. Dieses Gebiet wird von den Mosu bewohnt. Das Seeufer ist gesäumt mit kleinen buddhistischen Tempeln und einigen Stränden, die nicht länger sind als einige Dutzend Meter. Dichter Nadelwald umgibt den See. Auf der Halbinsel Lige gibt es einige schöne Gästehäuser wo übernachtet werden kann. 
2 Baisha (Lijiang) – Shangri-la: Fahrt in das tibetische Shangri-la ganz im Norden von Yunnan. Hier bekommt man einen Eindruck des tibetischen Lebens. Außerdem beginnt hier das Himalaya-Gebirge. Shangri-la liegt auf einer Höhe von 3.200m und hat neben der Altstadt das Gelbmützen-Kloster Songzanlin, in dem rund 500 Mönche leben, zu bieten. Hier gibt es auch einen Flughafen. 
3 Baisha (Lijiang) – Shitouchen Stein-Dorf – Lugu-See: Das Stone Village wurde im 7. Jahrhundert auf einem schwer zugänglichen Felsen gebaut, um sich vor den plündernden tibetischen Reiterhorden zu schützen. Mit dem Motorrad, genauso wie mit dem Boot, ist es in weniger als einer Stunde zu erreichen. Wir übernachten in Wumu, von wo aus eine Wanderung zum Yangtze gemacht werden kann. Von hier aus kann man eine abenteuerliche Bootsfahrt auf dem azurblauen und grünen Yangtze zum Stein-Dorf machen. Danach wie Tag 1

Inkludierte Leistungen:

Übernachtungen in wahlweise 3*-5* Hotels und Gästehäusern
Reiseleitung, Englisch und / oder Deutsch sprechend
Geländewagen mit Fahrer
Mahlzeiten (i.d.R. Frühstück und Mittagessen, Mineralwasser
Hilfestellung bei der Visumsbeantragung
Flugbuchungsservice

JETZT BUCHEN

Log in with your credentials

Forgot your details?