7 Tage Tibet – eine Reise zum Mount Everest!2020-12-15T00:13:48+01:00

7 Tage Tibet – eine Reise zum Mount Everest!

Nicht jeder hat Zeit für 7 Jahre in Tibet. Diese Tibet Reise zeigt dir auch in 7 Tagen die spektakulärsten Landschaften und Orte und die ganze Schönheit dieses mystischen Landes. Wir nehmen uns Zeit, Lhasa, seinen Palast und der Residenz Dalai Lamas zu besichtigen. Mit unseren privaten Fahrzeugen fahren wir durch die unendlichen Weiten des tibetischen Hochlandes, vorbei an riesigen Salzseen und besuchen die bedeutendsten Klöster Tibets. Wir bestaunen das Reich des Himalayas, bis wir am Mount Everest Basislager einen atemberaubenden Blick auf den höchsten Berg der Erde genießen werden.

Die Faszination Tibets und seiner Kultur begeistert die westliche Welt seit Jahrhunderten. Tibet – ein abgelegenes Land, unzugänglich, mystisch und für viele noch unvorstellbar. Neben den religiösen Stätten (Potala, Jokhang, Tashilumpo) verspricht Tibet eine unvorstellbare Energie: eine außergewöhnliche Schönheit des Hochlandes, die Kraft des Himalayas und das schillernde Licht der Höhe. Es offenbart eine ganz besondere Wärme der Menschen, welche in der Tradition verwurzelt ist und vom religiösen Eifer übernommen wurde. Tibet lässt Wünsche erfüllen: Wandern auf unglaublichen Weiten des Landes, Mountainbike fahren an den Hängen heiliger Berge, reiten auf  grünem Grasland, oder entspannen zu buddhistischen Klängen oder gemeinsam  mit Mönchen beten.

Das Tibetmoto Team …

… hat alles sehr gut organisiert. Danke für die tolle Tour.

Hannes T.

Tibet ist …

… wirklich einzigartig. Eine sehr schöne Entdeckerreise.

Vincent Z.

Mit dem Geländewagen …

… durch Tibet. Die Straßen waren sehr gut und die Einheimischen sehr freundlich. Die Tour war super organisiert und nichts ging schief.

Karl M.

Auf Anfrage

Auf Anfrage

7 Tage / 6 Nächte / 5 Fahrtage

Übernachtungen in Hotels und in Gästehäusern.

Unverbindliche Anfrage stellen

7 Tage Tibet – eine Reise zum Mount Everest! – Tourbeschreibung

Tag 1: Ankunft in Lhasa

Treffen mit dem Guide am Flughafen und Transfer zum Hotel. Je nach Ankunftszeit können zusätzliche Aktivitäten eingeplant werden. Euer englischsprechender Guide wird euch in Lhasa willkommen heißen und die Sehenswürdigkeiten Lhasas erklären, sowie Restaurantempfehlungen geben. Am Abend lohnt sich ein Spaziergang zum Lhasa Potala Palast, der bis zehn Uhr abends wunderschön beleuchtet ist. Am nächsten Tag wird der Potala Palast von innen besichtigt.

Tag 2: Lhasa Besuchstag

Morgens werden wir den mystischen Barkhor Markt und die Altstadt von Lhasa entdecken, wo sich hunderte von tibetischen Pilgern aufhalten. Danach werden wir den weltberühmten Potala Palast, die ehemalige Residenz des Dalai Lama, besuchen. Ein privater Transfer bringt uns zum Sera Kloster, eines von Tibets interessantesten Klöstern. Jeden Tag um drei Uhr (außer Sonntags) führen die Mönche im Garten des Klosters Gespräche und Diskussionen über religiöse Themen. Dies ist ein wirklich ein spannendes Ereignis.

Tag 3: Lhasa – Gyangtze

Nachdem wir Lhasa in vollen Zügen genossen haben, führt uns es uns von Lhasa an den heiligen und türkisfarbenen Yamdrok See, wo wir eine Pause an den Ufern einlegen. Dann verlassen wir den See und erreichen bald schon Gyangtze, wo die größte Stupa (tibetische Pagode) Tibets steht. Auch hier werden wir das bekannte Palcho Kloster besuchen.

Tagesetappe: ca. 280 km

Tag 4: Gyangtze – Tingri

Der nächste Tag führt uns ins Nah gelegene Gyangtze. Von hier aus erreichen wir das Shalu Kloster. Dieses Kloster ist klein, aber nichts desto trotz ein wichtiges Klosters der Tibeter. Es liegt idyllisch in einem Hochtal an einem Fluss. In diesem Kloster befinden sich einige der wichtigsten Gemälde Tibets! Am Nachmittag geht es über die Hochebenen Tibets zum alten Tingri – eine Stadt, die Bergsteigern als Ausgangspunkt und Akklimatisierungsort für Mount Everest und Mount Cho Oyo Besteigungen dient. Wir spazieren zum alten Fort von Tingri, von wo aus spektakuläre Sicht auf einige der höchsten Berge der Welt dem Himalaya besteht, wie Mount Everest, Mt. Lhotse, Mt. Makalu and Cho Oyo.

Tagesetappe: ca. 320 km

Tag 5: Tingri – Rongbuk Kloster – Everest Basislager

Eine unbefestigte Straße bringt uns von Tingri zum Rongbuk Kloster. Ab hier ist die Straße für private Fahrzeuge gesperrt. Es besteht die Möglichkeit entweder einen öffentlichen Bus zu nehmen oder zum Mount Everest Basislager weiter zu wandern (1,5 h). Wir empfehlen die Wanderung. Am Mount Everest Basislager kann man ein Stück des Weges zum zweiten Basislager wandern und die atemberaubende  Aussicht auf den Mount Everest und seine Höhe genießen. Der Mount Everest gilt mit einer Höhe von 8848 Metern als höchster Berg der Erde. Die Nacht verbringen wir im Gästehaus des Rongbuk Klosters (einfache Unterkunft).

Tagesetappe: ca. 110 km

Tag 6: Rongbuk Kloster – Xigaze

Sollte das Wetter gestern nicht mitgespielt haben, sind wir vielleicht heute glücklicher. Es besteht Zeit ein erneutes Mal die Höhe des Mount Everest und Reichweiten des Himalayas zu bestaunen. Wir wandern zum Mount Everest Basislager (alternativ kann auch ein Bus genommen werden). In Xigaze erwartet uns eines der größten Klöster Tibets, das Tashilhunpo. Eine spektakuläre Sehenswürdigkeit.

Tagesetappe: ca. 330 km

Tag 7: Xigaze – Lhasa Flughafen

Transfer zum Flughafen Lhasa. Der Flug muss am Nachmittag gehen, da der Transfer circa 4 Stunden braucht.

Tagesetappe: ca. 220 km

Fragen & Antworten

Welche Art von Essen wird während der Reise serviert?2020-08-31T18:47:18+02:00

Ein Sprichwort sagt: „Essen hält Leib und Seele gesund“, daher sind die verschiedenen Gerichte ein wichtiger Aspekt jeder Reise, auch um eine andere / neue Essens-Kultur kennenzulernen. Wir bevorzugen die Frequentierung kleinerer, einheimischer Restaurants anstelle von großen touristischen. In jedem Gebiet in dem wir unsere Reisen anbieten – sei es in China, Südostasien oder Tibet – gibt es regionale Spezialitäten zu entdecken. Die große Bandbreite verschiedener Gewürze und Geschmacksrichtungen können am besten in einer traditionellen Umgebung genossen werden. Die daraus resultierenden Gerichte gelingen am besten denjenigen Menschen, die sie vor Ort erfunden haben.

Auf unseren Expeditionen, auf denen wir unsere mobile Küche mit dabei haben, kochen wir asiatische und europäische Gerichte mit regionalen und frischen Zutaten. Hier haben auch Hobbyköche die Möglichkeit selbst Hand anzulegen und ihr Lieblingsessen auf den Tisch zu bringen.

Wie erfahren muss ich sein, um ein Fahrzeug [Motorrad/Geländewagen] selber fahren zu können?2020-08-31T18:45:05+02:00

Ein gültiger heimischer Führerschein für das gewählte Fahrzeug sollte vorliegen, aus dem hervorgeht, dass die zweijährige Probezeit überschritten ist. Auf unseren Motorrad-Touren ist zudem eine gute physische und psychische Verfassung notwendig, zudem Erfahrung im Langstreckenfahren. Das Fahren unserer Geländewagen ist in der Regel weniger anstrengend, da die Möglichkeit besteht sich mit anderen abzuwechseln, oder unseren Fahrer fahren zu lassen.

Wird jede Reise genau so stattfinden, wie in der Reiseübersicht beschrieben?2020-08-31T18:43:47+02:00

Alle unsere Reisebeschreibungen geben eine gute Übersicht über das, was erlebt und gesehen werden kann, wenn eine Reise bei Tibetmoto gebucht wird. Dennoch können die Reisebeschreibungen am besten verstanden werden, wenn sie als Vorschläge und Konzept gesehen werden, und nicht als 100% akkurate und hunderte Male durchgeführte Reise.

Wir sind stolz darauf behaupten zu können, dass jede Reise und jedes Abenteuer einzigartig und besonders ist, und niemals zweimal genau gleich ablief. Mainstream Tourismus war zu keinem Zeitpunkt eine Option für uns. Unser Team ist davon überzeugt, dass Menschen eine Reise am besten genießen, wenn sie Möglichkeiten haben das Programm selber vor Ort zu bestimmen und Wahlmöglichkeiten haben. Freiheit und Flexibilität sind gute Zutaten für ein echtes Abenteuer oder ein Erlebnis jenseits ausgetretener Pfade.

Welche Leistungen sind bei dieser Tour inkludiert?2020-08-05T21:55:10+02:00

Inkludierte Leistungen:

  • Private Fahrzeuge: 2 Fahrzeuge mit Vierradantrieb oder einen Van, jeweils mit Fahrer
  • Englisch sprechender tibetischer Tibetmoto Guide
  • Hotel Unterkünfte in Lhasa
  • Frühstück, Mittagessen
  • Alle Tibet Genehmigungen
  • Alle Eintrittsgelder wie in der Tour Übersicht beschrieben
  • Alle Flughafen Transfers in Privaten Fahrzeugen

Nicht eingeschlossen:

  • Flüge
  • Abendessen
  • Trinkgelder für Guide und Fahrer (optional)
  • Ungewollte Shopping Touren / Tibetmoto bringt Teinehmer niemals zu Läden oder Fabriken, wenn nicht explizit danach gefragt wird
Was sind Allrad Abenteuerreisen?2020-07-25T22:29:26+02:00

Dies sind Geländewagen Expedition-Reisen. Wir bieten diese für abgelegenere Gebiete Südchinas, Tibets und des Osthimalayas an, bei denen mindestens 10% der Gesamtstrecke unasphaltiert sind. Mit dem Geländewagen auf Pisten zu fahren ist ein unbeschreibliches Gefühl von Freiheit, das Straßennetz verlassen zu haben und in die Wildnis einzutauchen. Hier findest du auch Reisen mit Campingelementen für die wahren Outdoorer. Zelten macht aus einem bloßen Beobachter einen Teil der Natur und lässt dich zum Beispiel in Tibet, Sichuan und Qinghai das Lebensgefühl der tibetischen Nomaden erleben.

Tourkonzept von RC Hendrik

Erfahre mehr über RC Hendrik
Go to Top