Yoga, Qigong & China erleben – Eine Kombinationsreise durch das alte China

Datum:2015: 06. Sep. – 19. Sep.
Preis:1,980 EUR p.P. / Einzelzimmerzuschlag 345 EUR
Höhepunkte:Kunming – Praxis in einem 500 Jahre alten daoistischen Tempel in der Altstadt von Dali – Altstadt von Shaxi – Praxis in der Tigersprungschlucht – Shangri-la – Altstadt von Lijiang & Baisha
Optional:Abendliche Meditationspraxis und Wiederholung des Gelernten
Dauer14 Tage
Übungsziel:Erlernen einer kompletten Serie von Bewegungen, die dann im Alltag weiterhin praktikabel ausgeführt werden können
Mediathek:GalerieFilm

In diesem Reiseretreat durch die südchinesische Provinz Yunnan werden wir die Bewegungen aus dem System Calligraphy Yoga und Calligraphy Qigong von Meister Yang erlernen und die schönsten landschaftlichen und historischen Höhepunkte von Südchina kennenlernen. Wir werden Bewegungen aus dem ersten Folge von Calligraphy Yoga erlernen und diese mit einigen Übungen aus dem Calligraphy Qigong verbinden. So lernen wir unseren Körper zu öffnen und dehnen als auch unser Energie-Level zu erhöhen und aufzuladen.

Diese Reise  bietet eine klaren und Schritt für Schritt Unterricht in Calligraphy Yoga and Qigong. Der Teilnehmer wird individuell angeleitet und korrigiert, so dass der Übende vertraut und sicher mit den Übungen wird. Der Teilnehmer wird seine Atmung wahrnehmen und sie wird natürlich tiefer werden. Die Kombination aus Bewegungen und Atmung führt zu einer tieferen Entspannung in unserem Körper, Geist und Herz. Die Vorstellungskraft und die Konzentration wird unsere Gehirnzellen erfrischen, das Herz öffnen und das Bewusst werden des natürlichen Flusses des Körpers und der Atmung. Wenn wir es verstehen lernen mit dieser Lebendigkeit des Lebens zu verbinden, werden wir uns getragen fühlen von dieser Kraft.

Während des Retreats haben wir Zeit für andere unterstützende Praktiken, so dass wir tiefer entspannen können und alles Gelerntes tiefer in unser ganzes System sich verankern kann. Dafür werden die Teilnehmer eine Dao Healing Sitzung erhalten, in welcher nichts zu tun braucht außer sich zu entspannen und die natürliche Kraft des Dao zu zulassen. Diese Art von Energie kann uns einen Neustart in unserem ganzen System geben und uns tief heilen, so dass es auch einfach wieder ist unsere wahre Natur zu erfahren.

Darüber hinaus werden wir einige daoistische Töne lernen, welche uns auch helfen zu entspannen, uns reinigen und unser ganzes System öffnen. Unser Nervensystem wird sich entspannen und verschieden Teile unseres Körpers werden reguliert. Dies ist dann auch ein guter Moment für eine Wachsamkeitsübung, welche in der Dzogchen Tradition Anxi genannt wird. Anxi (Pause) gibt uns die Möglichkeit unseren Geist dem Dao zu öffnen und unsere wahre Natur zu erfahren.

Der Unterricht wird geleitet von Mathias Wolters.

Täglicher Reiseablaufplan Yoga, Qigong & China erleben – Eine Kombinationsreise durch das alte China

TAGErlebnisse
1Ankunft in Kunming: Abholservice vom Flughafen und Transfer zum Hotel. Hier begrüßt euch Mathias Wolters. Gemeinsames Abendessen zum Kennenlernen.
2Kunming – Dali: Bustransfer nach Dali am Morgen zum Hotel, das in der historischen Altstadt liegt. Nach dem Einchecken erste Einführung und Training.
3Dali: Nach dem Frühstück geht es zum 500 Jahre alten daoistischen Tempel im Cangshan-Gebirge: Das Morgentraining beginnt um 10 Uhr und geht bis 13 Uhr Mittags. Nachmittags Training von 15-18 Uhr. Nachdem Training ist Zeit sich die Altstadt Dali anzuschauen. Optional kann auch noch mal die Übungen wiederholt werden mit anschließender Anxi meditation.
4Dali: Morgentraining von 9-12 Uhr, Nachmittagstraining von 15-18 Uhr. Nachdem Training ist Zeit sich die Altstadt Dali anzuschauen. Optional kann auch noch mal die Übungen wiederholt werden mit anschließender Anxi meditation.
5Dali – Shaxi: Morgentraining von 9-13 Uhr. Anschließende Fahrt nach Shaxi. Shaxi hat eine der besterhaltensten Altstädt von Yunnan und liegt auf der Teehandelsroute zwischen Indien, Myanmar und China. Hier können viele schöne Innenhofhäuser aus der Qing-Dynastie besichtigt werden. Auf dem kleinen Dorfplatz befindet sich eine über 120 Jahre alte Bühne auf der Theateraufführungen stattfanden, aber auch Gericht gehalten wurde. Eine Seltenheit für das ländliche China. Dies zeugt vom einstigen Reichtum dieser kleinen Stadt an der Handelroute der Tee-Karawanen. Wir übernachten in einem 4* denkmalgeschützten Innenhofhaus, das heute ein Boutique-Hotel ist.
6Shaxi: Morgentraining von 9-13 Uhr. Am Nachmittag machen wir uns auf zu dem Tempelberg Shi Bao Shan auf dem es wildlebende Affen zu sehen gibt. Shi Bao Shan verfügt über die schönsten buddhistischen Bildhauerreien von Südchina und wurden in der Zeit des Nanzhao-Königreiches errichtet – vor über 1200 Jahren. Der Berg zählte zu den kulturellen Zentren von China zu dieser Zeit. Hier haben viele Dichter und bekannte Mönche gelehrt und geschaffen. Erstaunlicherweise überlebten die Bildhauereien die Kulturrevolution unbeschadet. In die Felswände sind zahlreiche kleine Tempel gebaut worden.
7Shaxi – Baisha (Lijiang): Morgentraining von 9-13 Uhr. Nach dem Mittagessen geht es in die Altstadt von Baisha 10 Kilometer nördlich von der UNESCO-Welterbe Stadt Lijiang. Baisha ist das ruhigere und weniger touristische Pendant zu Lijiang. Auch hier scheint die Zeit noch stillzustehen. Am Abend besuchen wir die Altstadt von Lijiang und erleben hier den Übergang von Tag zu Nacht. Bei Nacht leuchten hier hunderte von roten Laternen und lassen die Gassen der Altstadt in einem besonders schönen Licht erstrahlen.
8Baisha (Lijiang): Morgentraining von 9-12 Uhr. Am Nachmittag kann das neu gegründete Weberei-Zentrum der Naxi-Minderheit in Baisha besucht werden. Hier lehren in ganz China bekannte Meister diese Kunst, die während der Kulturrevolution fast ausgestorben wäre. Nachmittagstraining von 15-18 Uhr.
9Baisha (Lijiang) – Tigersprungschlucht: Fahrt am Morgen in die Tigersprungschlucht. Nach der Ankunft in einem Gästehaus das die Schlucht überblickt Wanderung in die Schlucht zum Tigersprungstein. Der Felsen liegt in der Mitte des Yangzte-Flusses und ist begehbar. Die Schlucht selber zählt zu einer der tiefsten Schluchten der Welt. Über ihr ragt die 5.500 Meter hohe Jadedrachenschneebergkette. Abendmeditation von 21-22 Uhr.
10Tigersprungschlucht: Ein ganzer Tag zur Praxis in dieser wunderschönen Naturlandschaft. Morgentraining von 9-12 Uhr, Nachmittagstraining von 15-18 Uhr.
11Tigersprunschlucht – Shangri-la: Morgentraining von 9-13 Uhr. Fahrt in die Altstadt von Shangri-la auf den tibetischen Hochplateau im Himalaya-Gebirge. Einchecken in ein kleines Boutique-Gästehaus. Von hier hat man eine wunderbare Aussicht auf die Berge, auf das größte Gebetsrad der Welt und auf den kleinen Stadttempel.
12Shangri-la: Morgentraining von 9-12 Uhr. Nachmittagstraining von 15-18 Uhr.
13Shangri-la – Kunming: Trainingwiederholung 9-11 Uhr. Bevor es zurück nach Kunming geht besuchen wir das Sumtsaling-Kloster von Shangri-la. Hier leben und meditieren rund 500 Mönche. Das Kloster stammt aus dem 17. Jahrhundert und verfügt über drei Hauptmeditationshallen. Am Nachmittag Flug nach Kunming und Transfer zum Hotel.
14Kunming Abreisetag: Diese Reise endet nach dem Früstück in Kunming. Gerne helfen wir bei der Organisation zu anderen Reisezielen in China, Tibet oder Laos.

Inkludierte Leistungen

13 Übernachtung in 3* Boutique-Hotels und in Gästehäusern
Qigong- und Yoga-Lehrer Mathias Wolters
Einheimischer Reiseführer
Früshstück, Mittagessen, Mineralwasser / Tee, Kafee und frische Früchte zwischen den Übungszeiten
Alle Transfers zwischen den Reisezielen, vom / zum Flughafen
Hilfestellung bei der Beantragung des chinesischen Visums
Flugbuchungsservice, Reiseorganisation zu anderen Reisezielen in China, Tibet oder Laos

JETZT BUCHEN

Log in with your credentials

Forgot your details?