REISE FAQ

Welche Art von Essen wird während der Reise serviert?

Ein Sprichwort sagt: „Essen hält Leib und Seele gesund“, daher sind die verschiedenen Gerichte ein wichtiger Aspekt jeder Reise, auch um eine andere / neue Essens-Kultur kennenzulernen. Wir bevorzugen die Frequentierung kleinerer, einheimischer Restaurants anstelle von großen touristischen. In jedem Gebiet in dem wir unsere Reisen anbieten – sei es in China, Südostasien oder Tibet – gibt es regionale Spezialitäten zu entdecken. Die große Bandbreite verschiedener Gewürze und Geschmacksrichtungen können am besten in einer traditionellen Umgebung genossen werden. Die daraus resultierenden Gerichte gelingen am besten denjenigen Menschen, die sie vor Ort erfunden haben.

Auf unseren Expeditionen, auf denen wir unsere mobile Küche mit dabei haben, kochen wir asiatische und europäische Gerichte mit regionalen und frischen Zutaten. Hier haben auch Hobbyköche die Möglichkeit selbst Hand anzulegen und ihr Lieblingsessen auf den Tisch zu bringen.

Muss ich mir Gedanken über Höhenkrankheit machen?

Bevor eine Reise in den Himalaya oder in das Karakoram-Gebirge in große Höhe unternommen wird, sollte unbedingt der Hausarzt im Heimatland befragt werden. Es gibt gute Präventivmedizin gegen Symptome der Höhenkrankheit.

Eine lebensbedrohliche Höhenkrankheit kann allerdings i.d.R. nur bei einer Höhe von über 7000 Metern eintreten. Da auf keine unserer Reisen diese kritische Höhe erreicht wird, besteht dahingehend keine Gefahr. Zudem hat unser Team bei jeder Reise, auf der wir in dünnere Luftschichten kommen, kleine und handliche Sauerstoffflaschen mit dabei.

Der erste Programmtag jeder Reise in großer Höhe ist immer auch ein Akklimatisierungstag, damit sich der Körper an die Höhe gewöhnen kann. Gut an die Höhe angepasst wird so die Reise begonnen.

Warum heißt die Firma „tibetmoto“?

Die ersten Reisen wurden von tibetmoto im Jahr 2010 in den Gebieten des nördlichen Yunnans, Sichuan, und Tibet organisiert und durchgeführt. Von Anfang an hatten wir Reisen mit dem Motorrad und dem Geländewagen im Angebot. Seit 2010 ist viel passiert und tibetmoto ist eine Erfolgsgeschichte geworden. Wir bieten nun Touren durch Tibet, China, Myanmar, Laos, Kirgistan und Pakistan an, aber unsere Wurzeln liegen in Tibet, und viele aus unserem Team kommen nach wie vor aus Tibet. Der zweite Teil ist moto, oder: alles was fährt, und uns weiter ins Abenteuer führt. Tibetmoto.

Was bedeutet das Wort familienfreundlich?

Wir bieten Reisen jenseits ausgetretener Pfade an: „Erlebnisse für Erwachsene und Kinder“.

Familienfreundlich bedeutet nicht nur dass Kinder mitreisen können, sondern dass die Reise familien- und auch kindgerecht ausgelegt ist. Die Reiseleitung hat langjährige Erfahrungen im Umgang mit Kindern gesammelt. Viele Aktivitäten wie z.B. Fußballspielen mit tibetischen Kindern oder auf einer Farm in Laos auf dem Rücken eines Pferdes zu reiten werden den Kindern noch lange in Erinnerung bleiben.

Reisen Kinder zu einem ermäßigten Preis mit?

Kinder, die mit einem oder beiden Elternteilen reisen, bei Übernachtung im Zimmer der Eltern/Elternteil, bis zum sechsten Lebensjahr, erhalten einen Preisnachlass von 10%.

Wie häufig wird auf Expeditionstouren im Zelt übernachtet?

Alle unsere Touren bieten die Möglichkeit die zurückgelegte Strecke unmittelbar zu erleben, indem sie mit einem unserer Fahrzeuge selber abgefahren wird.

Auf allen unseren Motorradtouren bekommt jeder Teilnehmer ein Motorrad zur Verfügung gestellt [entweder eine Yamaha YBR 250 oder eine Qingqi Liger 250]. Hier entfällt die Möglichkeit Fahrtage oder Fahrstunden während der gesamten Strecke auszusetzen. Lediglich in Notfällen, wie etwa bei Krankheit oder einem technischen Defekt [letzteres hat bisher noch nicht stattgefunden], kann das Motorrad auf unser Begleitfahrzeug verfrachtet werden.

Auf den angebotenen Reise in unseren Geländewagen [Toyota Land Cruiser / Mitsubishi Pajero] besteht auch die Möglichkeit für Teilnehmer als Selbstfahrer auf ausgewählten Strecken. Befinden sich mehrere Teilnehmer in einem Geländewagen, die selber fahren wollen, so wird die Fahrzeit untereinander aufgeteilt.

Unsere professionellen Fahrer übernehmen das Steuer dann, wenn sich niemand findet der selber fahren möchte.

Wie laufen Selbstfahrertouren ab?

Alle unsere Touren bieten die Möglichkeit mit einem unserer Fahrzeuge die Strecke selbst zu fahren.

Auf allen Motorradtouren bekommt jeder Teilnehmer ein Motorrad zur Verfügung gestellt (entweder eine Yamaha YBR 250 oder eine Qingqui Liger 250). Hier entfällt die Möglichkeit Fahrtage oder Fahrstunden während de gesamten Strecke auszusetzen. Lediglich in Notfällen, wie etwa bei Krankheit oder einem technischen Defekt (letzteres hat bisher noch nicht stattgefunden), kann das Motorrad auf unser Begleitfahrzeug verfrachtet werden.

Auf den angebotenen Reise in unseren Geländewagen [Toyota Land Cruiser / Mitsubishi Pajero] besteht auch die Möglichkeit für Teilnehmer als Selbstfahrer auf ausgewählten Strecken. Befinden sich mehrere Teilnehmer in einem Geländewagen, die selber fahren wollen, so wird die Fahrzeit untereinander aufgeteilt.

Unsere professionellen Fahrer übernehmen das Steuer dann, wenn sich niemand findet der selber fahren möchte.

Natürlich kann auch ein eigener Geländewagen auf Anfrage für die gesamte Dauer der Reise gebucht werden.

Benötige ich eine Versicherung, um mit Tibetmoto auf Reisen gehen zu können?

Reisekrankenversicherung

Eine Reisekrankenversicherung mit Rückhohlservice ist nicht nur preisgünstig, sondern verschafft auch eine sorgenfreie Reisezeit für den Reisenden selber, und auch für die daheimgebliebene Familie und Freunde. Wir nehmen nur Personen mit, die eine Reisekrankenversicherung bei einem frei gewählten Anbieter für die Dauer der Reise vorweisen können.

Fahrzeugversicherung

In der Zeit wo ein Fahrzeug [Motorrad oder Geländewagen] selber gefahren wird halten wir den Fahrer für selbstverschuldete Unfälle verantwortlich. Wir empfehlen daher den Abschluss eines unserer Versicherungspakete, das in diesem Fall einige oder alle Kosten übernimmt. Weitere Informationen hierzu gerne auf Anfrage.

Wie erfahren muss ich sein, um ein Fahrzeug [Motorrad / Geländewagen] selber fahren zu können?

Ein gültiger heimischer Führerschein für das gewählte Fahrzeug sollte vorliegen, aus dem hervorgeht, dass die zweijährige Probezeit überschritten ist. Auf unseren Motorrad-Touren ist zudem eine gute physische und psychische Verfassung notwendig, zudem Erfahrung im Langstreckenfahren. Das Fahren unserer Geländewagen ist in der Regel weniger anstrengend, da die Möglichkeit besteht sich mit anderen abzuwechseln, oder unseren Fahrer fahren zu lassen.

Wie erhalte ich eine Einreisegenehmigung für Tibet / ein Visum für China?

Ein chinesisches Visum muss entweder bei einer chinesischen Botschaft oder einem Konsulat beantragt werden. In vielen Länder wird die Beantragung mittlerweile von einem externen Dienstleister durchgeführt, wie etwa „Visa for China“ [www.visaforchina.org]. Dies ist bisher u.a. in Deutschland der Fall.

Nachdem eine Reise bei uns gebucht versenden wir wichtige Dokumente die bei der Beantragung des Visums hilfreich sind, wie etwa die genaue Reiseroute und Hotelreservierungen.

Das chinesische Visum ist ab Ausstellungstag drei Monate lang gültig, d.h. in dieser Zeitspanne darf in China eingereist werden. In China darf sich mit einem Touristenvisum in der Regel zwischen 30 und 90 Tage lang aufgehalten werden, je nach Antragsstellung. Auch kann das Visum vor Ort in einer behördlichen Stelle des PSB [Public Security Bureau] in China für mindestens 30 Tage, zweimalig, verlängert werden.

Bei der Beantragung des Visums für China sollte generell nicht erwähnt werden, dass die Absicht besteht nach Tibet einzureisen. Es wurden einige Fälle publik in denen die Ausstellung des Visums aufgrund dessen abgelehnt wurde. Nach der Ausstellung des chinesischen Visums brauchen wir lediglich eine eingescannte Kopie, und wir arrangieren alle Genehmigungen für Tibet. Diese sind im Reisepreis mit inbegriffen und erfordern keine weiteren Schritte oder Arbeitsaufwände des Teilnehmers.

Benötige ich einen chinesischen Führerschein?

Damit wir einen chinesischen Führerschein für einen Teilnehmer beantragen können benötigen wir lediglich eine eingescannte Kopie des Führerscheins aus dem Heimatland (beidseitig). Danach steht der Ausstellung nichts mehr im Wege. Der Führerschein ist für die Dauer der Reise gültig (temporär) und erlaubt es durch China, Tibet und durch angrenzende Nachbarländer selber zu fahren.

Wird jede Reise genau so stattfinden, wie in der Reiseübersicht beschrieben?

Alle unsere Reisebeschreibungen geben eine gute Übersicht über das, was erlebt und gesehen werden kann, wenn eine Reise bei Tibetmoto gebucht wird. Dennoch können die Reisebeschreibungen am besten verstanden werden, wenn sie als Vorschläge und Konzept gesehen werden, und nicht als 100% akkurate und hunderte Male durchgeführte Reise.

Wir sind stolz darauf behaupten zu können, dass jede Reise und jedes Abenteuer einzigartig und besonders ist, und niemals zweimal genau gleich ablief. Mainstream Tourismus war zu keinem Zeitpunkt eine Option für uns. Unser Team ist davon überzeugt, dass Menschen eine Reise am besten genießen, wenn sie Möglichkeiten haben das Programm selber vor Ort zu bestimmen und Wahlmöglichkeiten haben. Freiheit und Flexibilität sind gute Zutaten für ein echtes Abenteuer oder ein Erlebnis jenseits ausgetretener Pfade.

Wie sieht das Leben im Camp während der Expeditionsreisen aus?

Wir nutzen nicht immer Übernachtungsplätze, die wir bei der Planung der Expedition vorausschauend ins Kalkül gezogen haben, da jede Expedition einzigartig ist. Und jede nachfolgende einzigartig bleiben soll. Wir richten uns bei der Auswahl der Plätze nach der nachmittäglichen Uhrzeit und beginnen nach dem „perfeken Platz“ Ausschau zu halten. Perfekte Campingplätze haben eine Wasserquelle, also einen Fluss oder einen See, und bieten genug flaches Land, um die Zelte in einer waagerechten Stellung aufbauen zu können. Einige Plätze besuchen wir regelmäßig, da die Orte von der Lage her und der Aussicht kaum zu überbieten sind. Oftmals zelten wir zusammen mit Nomaden. Dies gibt uns die einzigartige Möglichkeit das Leben der einheimischen Nomaden kennenzulernen und Anteil daran zu nehmen, und eine Einsicht in das kulturelle und religiöse Leben zu erhalten. An einem Abend mit Nomaden auf dem tibetischen Steppengrassland in einem Zelt zu verbringen und deren traditionell gesungenen Liedern zu lauschen ist eine ganz besondere Erfahrung.

Nachdem wir unseren Zeltplatz gefunden haben, baut unser Team erst einmal die Zelte und die mobile Küche auf. Das Abendessen wird in einem großen „Wohnzimmerzelt“, komplett ausgestattet mit Tischen und Stühlen, serviert. Dort können wir in gemütlicher Atmosphäre die Ereignisse des Tage Revue passieren lassen. Die kleineren, für zwei Personen ausgerichteten Schlafzelte, beherbergen jeweils zwei ausklappbare Feldbetten.. Es können auch Einzelzelte gebucht werden. Unsere Schlafzelte sind so genormt, dass eine Person fast aufrecht darin stehen kann. Im Reisepreis mit inbegriffen ist die gesamte Ausstattung, sowie extra Bettdecken und Isoliermatten für einen warmen Schlaf. Der einzige persönliche Gegenstand der mitgebracht werden sollte ist ein Schlafsack. Gerne können wir auch einen Schlafsack vor Ort für Teilnehmer zu einem günstigen Preis [auf Anfrage] einkaufen, sofern der Schlafsack nicht von Zuhause aus mitgenommen wird.

Was kann ich von einer Übernachtung bei einer Gastfamilie erwarten?

Ein sog. „home stay“ ist eine Chance einen ungetrübten Einblick in das Leben in eine fremde Kultur zu erlangen, indem die Gastfamilie uns für eine Nacht bei sich aufnimmt, und wir unter ihrem Dach übernachten, zu Abend essen, und am nächsten Morgen gemeinsam frühstücken.

Die meisten Familien leben in Mehrgenerationenhäusern zusammen, von den Großeltern bis hin zu den Urenkeln leben oftmals alle unter einem Dach. Die meisten „home stays“ sind Bauernhäuser mit zumeist einigen Nutztieren, wie z.B. Kühen oder Hühnern.

Hier kann das Leben im Dorf erlebt werden, anstelle es „nur“ von außen zu beobachten.

Wir sind davon überzeugt, dass ein „Homestay“ eine der besten Möglichkeiten ist das Leben in einem fremden Land authentisch kennenzulernen.

Log in with your credentials

Forgot your details?